Pflegehinweis

Pflegehinweis: Nützliche Hinweise zur Pflege und Reinigung Ihrer Schwimmbekleidung.

Ihre Schwimmbekleidung wird sich im Laufe der Zeit abnutzen. Sie können jedoch die Lebensdauer verlängern, indem Sie die Produkte weniger Chemikalien, Ölen und Sonnenbestrahlung aussetzen. Durch eine entsprechende Pflege Ihrer Schwimmbekleidung können Sie die Lebensdauer und Effektivität erhöhen.

Verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Schwimmbekleidung, indem Sie unsere einfachen Pflegehinweise befolgen.

Waschen

Wie empfehlenen Ihnen, dass Sie Ihre Schwimmbekleidung nach jeden Gebrauch gründlichen per Handwäsche mit milder Seife und Leitungswasser waschen. Auswaschen allein genügt nicht aus, um das Chlor bzw. Salzwasser vollkommen zu entfernen.

Wir empfehlen, dass Sie Ihren Badeanzug von innen nach außen drehen, wenn Sie ihn waschen, um die empfindliche äußere Schicht nicht zu beschädigen.

Sie sollten einen Badeanzug niemals in der Maschine waschen, denn der Abrieb ist für Schwimm-Bekleidungstextilien zu stark, sodass die Textilien sich aufrauen und Flusen bzw. Pillings bilden können. Ebenfalls können auch Waschmittel dauerhaft Schäden an Textilien verursachen.

Trocknen

Um Ihre Schwimmbekleidung auf natürliche Weise zu trocknen, hängen Sie diese draußen auf. Bitte beachten Sie, dass direktes Sonnenlicht vermieden werden muss. Breiten Sie Ihren Schwimmanzug zum Trocknen flach aus, um die Bildung von Falten und Knittern zu vermeiden.

Wie bereits erwähnt sollten Sie ihre Schwimmbekleidung nicht in einen Wäschetrockner geben bzw. direktes Sonnenlicht aussetzen. Beides könnte die Lycra- und Spandex Faser angreifen . Wenn Sie Ihren Schwimmanzug der direkten Sonne aussetzen, kann er schneller als erwartet ausbleichen. Ebenfalls könnte es zu einem zusätzlichen Verlust der Elastizität führen.

Weitere nützliche Tipps

Entscheiden Sie sich für einen qualitativ hochwertige Schwimmbekleidung, welche augrund ihrer Materialität länger hält. Die meisten Marken, die wir bei ProSwimwear führen, bieten eine chlorbeständige Auswahl an, wie zum Beispiel Endurance+ von Speedo, Durable von Diana, Pacer von Maru, Waternity von Arena, CR25 von Zoggs, Durafast von Tyr usw. . Die Produkte halten bis 25 Mal länger aus, als herkömmliche Elastan-Schwimmbekleidung, die es derzeit auf dem Markt gibt.

Waschen Sie Ihre Schwimmbekleidung nach dem Baden IMMER gründlich mit kaltem Wasser aus. Verschiedene Rückstände wie Chlor, Salzwasser, Sand, Sonnencreme und andere Verunreinigungen führen dazu, dass die Textilien spröde werden oder verbleichen und das wird die Lebensdauer Ihres Badeanzugs erheblich verkürzen. Auch wenn Sie keine Zeit haben Ihren Badebekleidung gründlich zu waschen, kann vorerst auch ein kurzes Auswaschen, die Einwirkungen verringern.

Wechseln Sie Ihre Badeanzüge: Sie sollten vermeiden, den gleichen Badeanzug mehr als einmal innerhalb von 24 Stunden zu benutzen. Lycra ist eine sogenannte “Memory-Garn”, welches sich in einer gewissen Zeit in seine ursprüngliche Form zurückversetzt. Damit vermeiden Sie , dass Ihr Badeanzug ausbeult und ausleiert.

Achten Sie darauf, wo Sie sitzen: Meist sind Schwimmbeckenränder oft sehr rau und grob, damit Sie nicht ausrutschen, wenn Sie darüber laufen. Es mag sein das es sich nicht rau anfühlen mag für Sie, dennoch tut es dies für Ihren Badeanzug . Es kann dazu führen, dass Ihr Badeanzug unterm Gesäß – oder an der Vorderseite, wenn Sie sich über den Beckenrand lehnen – aufgescheuert oder reist. Üben Sie gewisse Sorgfalt aus und legen Sie einfach ein Handtuch unter, zum setzen. Vermeiden Sie es auch, sich mit Ihren teuren Wettkampfanzügen, im Schwimmbecken an Betonblockwänden anzulehnen, denn diese sind in aller Regel hoch scheuernd und können Ihren Anzug sehr stark beschädigen !

Zuerst Sonnenbaden und danach Schwimmen: Wasser und Sonne sind keine sehr gute Kombination für Ihren Badeanzug ! Versuchen Sie daher vor Ihrem sprung ins Wasser die Möglichkeit zu nutzen ihr Sonnenbad zu nehmen. Denn wenn Sie zuerst in Wasser gehen und danach Sonnenbaden, kann Ihr Badeanzug schneller verschleißen.

Wickeln Sie Ihren Badeanzug nicht in Ihr Handtuch ein, denn dies verursacht das die Chemikalien weiter auf ihren Schwimmbekleidung einwirken.

Vermeiden Sie Whirlpools: Whirlpools wirken sich besonders aggressive auf Ihre Schwimmbekleidung aus. Durch das enthaltene Brom im Wasser und zusätzlich hohen Temperaturen wird Ihr Badeanzug schneller ausgeleiert und verbleicht. Wir empfehlenen Ihnen einen alten Badeanzug anzuziehenen. Falls sie dies Leid sind, sollten Sie nach der Nutzung des Whirlpools, Ihren Badeanzug möglichst alsbald auswaschen.

Kontakt mit Öle vermeiden: Ölbasierte Produkte, wie Sonnencremes und Lotionen können dazu führen, dass die Elastizität in Ihrem Schwimmanzug verloren geht, wodurch er ausleiert und sich verformt.

Wenn Sie Ihren Badeanzug sorgfältig pflegen, werden Sie in der Tat Geld sparen!

© 2018 ProSwimwear Ltd. All Rights Reserved.